Fachwissen für Fachleute

Warum sollte sich ein Bauherr mit Telekommunikation befassen?

Warum sollte sich ein Bauherr mit Telekommunikation befassen?

Im engeren Sinne wird heute Telekommunikation als Datenaustausch unter Verwendung von verschiedenster Übertragungstechnologien verstanden. Sei es im Büro, zu Hause, auf Geschäfts- oder Ferienreisen – weder Unternehmen noch Privatpersonen können heute auf moderne Kommunikationstechnologien verzichten.

Die Telekommunikation ist mittlerweile in fast alle Lebensbereiche eingedrungen. Heute lassen sich bereits Fotokameras und Musikanlagen ins Heimnetzwerk integrieren. Die frisch geschossenen Bilder  können so über das Heimnetzwerk direkt an Computer, Smartphone oder Tablet gesendet und im Internet veröffentlicht werden. Abgesetzte Lautsprecher lassen sich an beliebigen Stellen des Wohnraumes aufstellen, über das Wireless-LAN betreiben und über Tablet oder Smartphone steuern.

Auch sind die heute im Handel angebotenen Fernsehapparate genaugenommen Computer mit grossen Bildschirmen. Diese bieten im Wohnzimmer fast alles, was wir auch im Büro von Computern gewohnt sind: Internetverbindung, Webbrowser, eingebaute Webcam und Mikrofon ermöglichen die Nutzung von sozialen Netzwerken und kostenloses Videotelefonieren rund um den Erdball.

Kein Wunder also, dass Schlagwörter wie Voice over IP, SIP, Cloud, Konvergenz, Video on demand oder WiFi allgegenwärtig sind. Der Komfortgewinn durch moderne Medien im Heimnetz ist gross, die Möglichkeiten scheinen fast unbegrenzt. Kehrseite der Medaille ist die gestiegene Komplexität. Wer meint, er könne einfach die passenden Geräte aus dem Webshop bestellen und damit gleich loslegen, könnte bald schon seine erste Enttäuschung erleben.

Was bei einem einzelnen Fernseher noch durchaus funktioniert, weist dann Tücken auf, wenn mehrere Geräte zu einem konstruktiven Miteinander zu bewegen sind. Spätestens jetzt ist fundiertes Wissen im Umgang mit Routern, IP-Adressen, Protokollen und Firewalls erforderlich. Da bei diesen Themen Computeramateure und oft selbst die Elektroinstallateure nicht mehr weiter wissen, lohnt es sich bei anspruchsvollen Projekten einen Telekommunikations-Fachmann frühzeitig in die Planung einzubinden. Dieser wird sich schliesslich auch um das Einrichten, das Konfigurieren und nicht zuletzt das Aktualisieren des Heimnetzwerkes kümmern.